Cremige One Pot Spätzle mit Spinat

Spätzle mit Spinat und Tomaten angerichtet in einem Teller. Im Vordergrund Spätzle und Tomaten als Deko

Gerichte bei denen man einfach alles in einen Topf oder eine Pfanne geben kann sind doch einfach der Knaller, oder? Ich finde es gibt viele Argumente dafür, drei zähle ich dir direkt mal auf. Argument Nr. 1: Man spart Geschirr, muss also weniger abwaschen. Argument Nr. 2: Man muss nicht mehrere Töpfe und Pfannen gleichzeitig überwachen, also super easy zum Kochen. Und Argument Nr. 3: die ganzen Vitamine bleiben im Gericht enthalten und gehen nicht z.B. durch Abschütten des Kochwassers verloren. Ich finde das sind drei wirklich gute Argumente. Aber jetzt kommt noch eins: Cremige One Pot Spätzle mit Spinat! Lecker, schnell & einfach!

Spätzle mit Spinat und Tomaten angerichtet in einem Teller. Im Vordergrund Spätzle und Tomaten als Deko

One Pot? Was war das noch gleich?

Bei One Pot denkst du vielleicht zuerst einmal an den Klassiker schlechthin: Eintopf. Und zwar so wie bei Oma früher. Doch auch Nudeln, Reis, Kartoffeln, Spätzle, Gnocchi, Schupfnudeln, Gemüse und vieles mehr eignet sich hervorragend als Grundlage für One Pot Gerichte.

Die Zutaten

Die Hauptkomponenten für diese cremige One Pot Spätzle mit Spinat sind natürlich Spätzle und frischer Babyspinat. Dieser lässt sich nämlich super untermischen und hat keine lange Kochzeit. Einzig mit der Füllmenge musst du ein bisschen aufpassen. Hier sollte die gewählte Pfanne groß genug sein, da der Babyspinat zu Beginn ein großes Volumen aufweist.

Cremige One-Pot Spätzle mit Spinat

 

 

Du magst nicht alle Zutaten aus dem Rezept? Kein Problem!

Das tolle an One Pot-Gerichten ist, dass du sie dir ganz nach deinen Vorlieben anpassen kannst (Da fällt mir auf, das wäre Argument Nr. 4 für oben). Du hast nicht alle im Rezept enthaltenen Zutaten zu Hause? Ersetze einfach Spätzle durch Gnocchi. Du möchtest weniger Kohlenhydrate in deinem Essen haben? Reduziere die kohlenhydratreiche Grundlage wie Nudeln, Kartoffeln oder Spätzle und erhöhe gleichzeitig die Menge des verwendeten Gemüses. Egal, was du gerne isst. So lange du die Kochzeiten der einzelnen Komponenten einhältst, kannst du dir viele verschiedene Gerichte in meist kurzer Kochzeit zubereiten. Die Zeitersparnis wäre natürlich noch ein 5. Argument für oben, aber bevor ich nun noch weitere Argumente für One Pots aufzähle, hau ich jetzt lieber das Rezept für dich raus und schlage vor du schnappst dir einfach eine Pfanne und legst los.

Verrate mir aber gerne noch, ob du One Pots auch so gerne magst? Falls ja, was sind deine liebsten Zutaten? Ich freue mich immer über Tipps und neue Ideen, also lass mir gerne eine Nachricht da. Wenn du mein Rezept ausprobiert hast und mit mir und anderen teilen möchtest, dann erreicht es mich über eine Verlinkung auf Instagram mit dem #itskitchenoclock.

Genug von mir, jetzt muss ich los. Du weißt schon „it’s kitchen o’clock“ – hier aber (endlich) noch das Rezept für dich:

Cremige One-Pot Spätzle mit Spinat

Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gericht: Hauptgericht
Keyword: einfach, Lunch, schnell, vegan
Portionen: 2

Zutaten

  • 350 g Spätzle selbstgemacht oder aus dem Kühlregal
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 150 g Babyspinat
  • 8-10 Kirschtomaten
  • 100 ml Soja Cuisine Alternativ: Hafer Cuisine
  • 100 g (veganer) Reibkäse
  • Salz/Pfeffer

Anleitungen

  • Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  • Etwas Öl in eine Pfanne geben und die Zwiebel darin glasig werden lassen
  • Spätzle dazu geben und für einige Minuten anbraten
  • Cocktailtomaten halbieren und den Babyspinat waschen
  • Babyspinat auf die Spätzle geben und vorsichtig unterheben
  • Sobal der Spinat zerfallen ist die Tomaten dazu geben und kurz mitschwenken
  • Soja Cuisine in die Pfanne geben und alles kurz darin köcheln lassen
  • Mit etwas Salz & Pfeffer würzen
  • Käse dazu geben und schmelzen lassen
  • Die Spätzle-Spinat Pfanne mit einem leckeren Salat oder einfach so genießen.

Du magst One-Pot Gerichte gerne? Dann wäre bestimmt diese Gnocchi Pfanne im Hawaii Style auch was für dich!

Ähnliche Rezepte