Protein Shake selber machen (ohne Pulver)

Protein Shake selber machen (ohne Pulver)

Protein Shakes liegen im Trend. Zum einen bei Sportlerinnen und Sportlern, die Muskeln aufbauen möchten. Zum anderen bei Menschen, die Gewicht verlieren möchten. Wer sich mit gesunder Ernährung, Gewichtsabnahme oder Muskelaufbau auseinander setzt, wird wohl kaum an Protein Shakes vorbei kommen. Denn diese helfen dabei mehr Eiweiß aufzunehmen, um mehr Muskeln aufbauen zu können. Außerdem unterstützen sie den Körper bei der Regeneration. Derzeit gibt es auf dem Markt ein reichliches Angebot an Protein Pulvern. Sie sind erhältlich in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Aber auch aus natürlichen Lebensmitteln lassen sich sehr leckere Eiweiß Shakes mixen, wie zum Beispiel dieses Rezept mit Ananas, Banane und Kokos: Protein Shake selber machen (ohne Pulver).

Protein Shake selber machen (ohne Pulver)

Welchen Vorteil bringt ein Protein Shake?

Mit unserer Ernährung haben wir die Möglichkeit unseren Proteinbedarf zu decken. Beispielsweise Haferflocken, Hülsenfrüchte und viele weitere Lebensmittel sind gute Eiweiß-Lieferanten. Wer nun aber durch Krafttraining mehr Muskeln aufbauen möchte, benötigt mehr Proteine, als ein sich “normal bewegender” Mensch.

Damit Muskeln wachsen können, benötigen sie Eiweiß. Wer nun seinen Bedarf nicht mehr nur mit der Ernährung decken kann, greift gerne nach dem Sport zum Protein Shake. Oftmals werden hierfür Protein-Pulver verwendet. Gerade wer im Fitness-Studio trainiert kann so direkt nach dem Training seinen Shake zu sich nehmen. Wer jedoch zu Hause kurz den Mixer anwirft und sich auf der Basis von z.B. Quark oder Skyr einen Shake selber mixt, wird mit einem leckeren Post Workout Drink belohnt.

Protein Shake selber machen (ohne Pulver) – das brauchst du:

  • Quark oder Skyr – Eiweiß-Quelle
  • Ananas – enthält viele Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe und Spurenelemente
  • Banane – Kohlenhydrat-Quelle – alternativ oder zusätzlich wären auch 10-20 g Haferflocken möglich
  • Kürbiskerne – enthalten ungesättigte Fettsäuren, viele Mineralstoffe und Antioxidantien
  • Kokosraspel – u.a. einfach und mehrfach gesättigte Fettsäuren, jedoch hoher Fettgehalt – wer darauf verzichten möchte lässt sie einfach weg
  • Leitungswasser als Flüssigkeit für deinen Drink
Protein Shake mit Ananas und Kokos

 

Bevor du erfährst, wie du den Protein Shake ganz einfach zubereitest, habe ich hier noch etwas für dich, wenn du morgens entspannt(er) und voller Energie in den Tag starten möchtest. Mit meinem eBook “Müsli-Frühstück auf Haferflocken-Basis” beginnst du den Morgen ohne Stress, denn dein Frühstück ist wenn du aufstehst schon fertig und du kannst es direkt genießen oder für unterwegs einpacken. Sichere dir hier das eBook im praktischen pdf Format zum Sonderpreis

eBook Cover von Müsli Frühstück auf Haferflocken Basis. Abgebilder ist eine Overnight Oats Variante im Glas mit Heidelbeeren und Schokolade. Angerichtet auf einem dunklen Holztisch

 

Protein Shake selber machen (ohne Pulver) – so einfach geht’s:

Die Zubereitung geht in einem Mixer schnell und einfach. Du gibst alle Zutaten hinein und mixt so lange, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. Sollte dir der Shake zu dickflüssig sein, kannst du mehr Leitungswasser schluckweise dazu geben. Mache das einfach so lange um ihn etwas zu verdünnen, bis er für dich die beste Konsistenz hat.

Protein Shake mit Ananas und Kürbiskernen

Protein Shake wann einnehmen?

Innerhalb einer halben Stunde bis zu einer Stunde nach dem Training solltest du deinen Körper mit einem Protein Shake versorgen. Er wird dir dabei helfen deine Energiespeicher mit Proteinen und Kohlenhydraten wieder aufzufüllen und schneller zu regenerieren.

Natürlich interessiert mich, ob du nach dem Sport auch einen Protein Shake zu dir nimmst? Ich freue mich immer über Tipps und neue Ideen, also lass mir gerne eine Nachricht da. Wenn du mein Rezept ausprobiert hast und mit mir und anderen teilen möchtest, dann erreicht es mich über eine Verlinkung auf Instagram mit dem #itskitchenoclock.

Genug von mir, jetzt muss ich los. Du weißt schon „it’s kitchen o’clock“ – hier aber noch das Rezept zum Ausdrucken für dich:

Protein Shake selber machen (ohne Pulver)

Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit2 Min.
Gericht: Getränke

Zutaten

  • 200 g Quark oder Skyr
  • 50 g Ananas
  • 1/2 Banane ca. 40 g
  • 5 g Kürbiskerne
  • 100 ml Leitungswasser
  • 1/2 TL Kokosraspel

Anleitungen

  • Ananas und Banane in Stücke schneiden
  • Mit den restlichen Zutaten in einen leistungsstarken Mixer geben und so lange mixen, bis eine cremige Masse entstanden ist
  • Auf Wunsch für eine flüssigere Konsistenz schluckweise mehr Leitungswasser dazu mixen
  • Direkt genießen

Notizen

Nährtwertangaben (ca. Angaben): 244 kcal, 23 g KH, 27 g E, 4 g Fett

Hier findest du noch weitere Rezepte voller Proteine: Post Workout Shake und Protein Porridge.

Ähnliche Rezepte