Rhabarber Crumble Rezept

Rhabarber Crumble

Endlich ist er wieder da: der Rhabarber. Das Stangen-Gemüse, das sich so wunderbar lecker und vielseitig verarbeiten lässt. Für dieses Rhabarber Crumble Rezept benötigst du nur wenige Zutaten. Schiebst es in den Ofen und hast dann einen warmen, süß-säuerlichen Rhabarber-Traum. Wenn du jetzt noch etwas Puderzucker oder eine Kugel Eis dazu gibst, wird dieses Crumble so was von schnell leer sein, dass du garantiert direkt los fährst, um für Rhabarber-Nachschub zu sorgen.

Rhabarber Stangen

Was ist Rhabarber Crumble?

Okay, fangen wir erst mal von vorne an. Was ist ein Crumble eigentlich überhaupt? Crumble kommt aus dem englischen und bedeutet so viel wie “mit Streuseln überbackene Früchte”. Ein Rhabarber Crumble ist also ein einfaches Dessert, bei dem klein geschnittener Rhabarber mit Streuseln bedeckt und im Ofen gebacken wird. Simpel oder? Genau so simpel ist übrigens auch die Zubereitung. Machen wir also direkt weiter.

Rhabarber Crumble Rezept Streusel

Die Zutaten

Für dieses Rezept benötigst du nur wenige Zutaten:

  • frischen Rhabarber (es ist aber auch möglich ein Rhabarber Crumble mit gefrorenem Rhabarber zu machen, nehme hierfür einfach die gleiche Menge und lasse sie komplett auftauen)
  • Vanille-Zucker
  • Speisestärke
  • Zucker
  • kalte Margarine
  • Mehl
  • 1 Prise Salz

geschittener Rhabarber

Was passt dazu?

Deiner Kombinations-Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Du kannst ganz nach deinem Geschmack variieren. Eine Kugel Eis – Vanille oder Erdbeer – oder einfach etwas Puderzucker über die Streusel sind meine Favoriten. Aber auch ein Rhabarber Crumble mit Vanillesoße ist super lecker. Am Besten probierst du dich durch verschiedene Varianten durch. Dann hast du direkt eine Ausrede, warum du das Rhabarber Crumble Rezept schon wieder in den Ofen schiebst.

Rhabarber Crumble

Verrate mir doch gerne, ob du schon mal Rhabarber Crumble gemacht hast? Ich freue mich immer über Tipps und neue Ideen, also lass mir gerne eine Nachricht da. Wenn du mein Rezept ausprobiert hast und mit mir und anderen teilen möchtest, dann erreicht es mich über eine Verlinkung auf Instagram mit dem #itskitchenoclock.

Genug von mir, jetzt muss ich los. Du weißt schon „it’s kitchen o’clock“ – hier aber noch das Rezept zum Ausdrucken für dich:

Rhabarber Crumble Rezept

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Backzeit40 Min.
Gericht: Nachspeise
Portionen: 4

Zutaten

  • 300 g Rhabarber
  • 1 Pck Vanille-Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 60 g Mehl
  • 30 g kalte Margerine in Stücken
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Rhabarber waschen und die Enden abschneiden
  • Sehr breite Stangen in der Mitte halbieren
  • Den Rhabarber in ca. 1 - 1,5 cm lange Stücke schneiden
  • Die Rhabarber-Stücke in einer Schüssel mit Speisestärke und 1/2 Pck Vanille-Zucker gut vermischen
  • Die Stücke anschließend in einer mittelgroßen Auflaufform verteilen
  • Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

Für die Streusel

  • Mehl, Zucker, 1/2 Pck Vanille-Zucker, kalte Margerine und Salz in eine Schüssel geben und mit den Händen oder den Knethaken einer Küchenmaschine durch drücken und reiben zu Streusel formen
  • Streusel auf den Rhabarber-Stücken verteilen
  • Im Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca 35-40 Minuten auf der untersten Schiene backen
  • Rhabarber Crumble kurz abkühlen lassen und dann am Besten warm genießen
  • Auf Wunsch mit Puderzucker bestreuen oder eine Kugel Eis dazu

Wenn du auch so ein großer Rhabarber-Fan bist wie ich, musst du unbedingt noch dieses Rezept ausprobieren: Rhabarber Kompott.

Ähnliche Rezepte